Und schon wieder ist es passiert: Sie vermissen Ihre Katze und sie kommt nicht nach Hause zurück. Natürlich wissen Sie, dass es sich bei einer Katze um ein sehr unabhängiges Tier handelt, das gerne einmal selbstständig seine Umgebung erkundet. Dennoch machen Sie sich jedes Mal wieder große Sorgen um Ihre Katze, auch wenn dies nicht das erste Mal ist, dass sie plötzlich verschwindet… Was könnten also die Gründe sein, dass diese manchmal einfach das Weite sucht?

Die Katze: Ein Tier mit Revieranspruch

Wenn Ihre Katze einen freien Zugang nach Draußen hat, markiert sie dort relativ schnell ihr eigenes Revier: Dabei handelt es sich um ein Gebiet, das schnell eine Größe von zehn oder mehr Quadratkilometern annehmen kann! In der Praxis handelt es sich meist nicht um eine große Zone, sondern das Revier setzt sich aus mehreren einzelnen Bereichen zusammen: So gibt es meist einen Bereich, wo die Katze auf Jagd geht, einen Bereich wo sie ihre Bedürfnisse verrichtet und einen Bereich, in dem sie sich ausruhen kann… Wenn Sie über einen Garten oder ein sonstiges Privatgelände verfügen, gehören diese natürlich mit zu dem Revier Ihrer Katze, doch diese beschränkt sich natürlich nicht allein auf diese Bereiche, sondern erkundet gerne auch die umliegende Umgebung.
Die Katze ist im Allgemeinen ein Tier, das sehr eng mit dem Revier verbunden ist, in dem es lebt. Die Grenzen dieses Reviers werden durch die Katze markiert und damit nach Außen klar abgegrenzt. So eng Ihre Katze auch mit Ihnen persönlich verbunden ist: Denken Sie immer daran, dass der Revieranspruch der Katze dennoch über allem anderen steht. Selbst wenn Ihre Katze regelmäßig zu Ihnen zurückkehrt oder nur wenig Zeit draußen verbringt, sollten Sie sich bewusst sein, dass für Ihr Tier diese wenigen Stunden Abenteuer außerhalb Ihrer Wohnung sehr wichtig sind und Ihre Katze auch aus psychologischer Sicht davon sehr profitiert. Zusammenfassend gesagt hat Ihre Katze ein „Doppelleben“ außerhalb des häuslichen Daseins und diesem sollte man sich bewusst sein und dies ihr auch eingestehen!

Mögliche Ursachen, warum Ihre Katze verschwindet

Ihre Katze ist nicht sterilisiert

Gerade während Hitzeperioden verschwinden Katzen gerne einmal für einen längeren Zeitraum – bis zu 2 Wochen sind nicht unüblich! Männlein und Weiblein gehen dabei gerne auf Partnersuche und rivalisieren miteinander – kurz gesagt handelt es sich dabei um eine ganz wichtige Phase im Rahmen der Sozialisierung der Katze, die die tiefsten Instinkte im Inneren Ihres Tieres weckt.
Eine nicht kastrierte Katze verhält sich dabei natürlich ähnlich einer Katze in freier Wildbahn: Im Vergleich zu einer operierten Katze hat sie demnach einen stärkeren Jagdtrieb und rauft auch mehr mit ihren Artgenossen. Gerade ein interessanter Geruch, eine interessante Spur kann dann schnell dazu führen, dass die Katze dieser folgt und sich weit von Ihrem häuslichen Umfeld entfernt – insbesondere wenn Sie mitten auf dem Land wohnen. Dabei könnte Ihre Katze auch das Gebiet eines Rivalen streifen – und dieses muss sie umgehen, damit es nicht zu einer Auseinandersetzung kommt. Und auch dies kostet wieder viel Zeit!

Ihre Katze ist sterilisiert

Die Sterilisation beeinflusst den Revieranspruch Ihrer Katze nicht oder nur in geringem Maße. Und das umso mehr wenn Sie in einer Stadt leben! Auch wenn der Jagdtrieb und die Rivalität deutlich schwächer ausgeprägt sind, bleibt auch eine sterilisierte Katze sehr neugierig und gerade dies kann mitunter zu recht unangenehmen Situationen führen: Denken Sie an ein anderes Haus, wo sich Ihre Katze gerne aufhält, aber das Risiko besteht eingeschlossen zu werden… Oder ein plötzliches Ausbrechen aus dem bekannten Umfeld wegen eines lauten Geräusches, was ihrer Katze Angst macht. Oder auch eine längere Abwesenheit seines Besitzers oder seiner Besitzerin.

Welche Maßnahmen sollten Sie bei längerer Abwesenheit Ihrer Katze ergreifen?

– Eine gute Idee kann es sein, Ihre Katze mit einem Mikrochip (Transponder) auszustatten. Dies gibt zumindest etwas Sicherheit! So können Sie Ihr Tier schon einmal leichter wiederfinden, sollte es längere Zeit nicht zurückkehren und Sie sich auf seine Suche machen wollen
– Sie können Ihre Katze auch laut nach ihrem Namen rufen oder bevorzugte Nahrung bzw. Spielzeuge einsetzen, um damit die Aufmerksamkeit der Katze zu wecken. Denken Sie daran, dass Katzen ein sehr gutes Gehör haben und demnach auch sehr leise Geräusche wahrnehmen können… So kann Sie Ihre Katze auch dann hören, wenn Sie diese von weiter weg rufen!
– Wenn Sie in der Stadt leben, können Sie auch Aushänge an öffentlichen Orten vornehmen. Zusätzlich sollten sie alle umliegenden Nachbarn und Geschäfte besuchen und auch an speziellen Orten wie z.B. Tiefgaragen nachsehen, denn gerade letztere können zur gefährlichen Falle für Ihr Tier werden: Aufgrund ihrer Neugierde dringen Katzen nämlich oft in Tiefgaragen ein und entkommen dann aber aufgrund der einsetzenden Angst (fahrende Autos, laute Geräusche, geschlossene Türen) nur noch schwierig diesen Orten. Hier ist Vorsicht geboten!
Im Allgemeinen müssen Sie sich aber auch erst ab einer Abwesenheit von 4-5 Tagen ernsthafte Sorgen machen (nichtsdestotrotz hängt dies aber natürlich auch stark von der individuellen Persönlichkeit Ihrer Katze und dem sie umgebenden Umfeld ab). Glücklicherweise kehren viele Tiere nach einer gewissen Zeit auch ohne besonderes Zutun wieder zu Ihrem Besitzer zurück.
Wenn Sie sich aber nicht nur darauf verlassen wollen und Ihrer Katze maximale Sicherheit bieten möchten, entscheiden Sie sich am besten für unseren speziellen GPS-Tracker Weenect Cats! Damit können Sie die Bewegungen Ihrer Katze direkt auf Ihrem Smartphone verfolgen und Ihr Tier jederzeit orten, sollte es sich einmal zu weit von zu Hause entfernt haben. Und das Beste dabei: Sie schränken Ihre Katze dabei in keiner Weise in Ihren natürlichen Bedürfnissen ein. Zudem werden Sie sicherlich erstaunt sein zu sehen, wie viele Kilometer Ihre Katze, die sonst so gemütlich vor dem Kaminfeuer sitzt, jeden Tag – und bisher völlig unbemerkt – zurücklegt! Katzen sind eben Abenteurer!

65% aller Katzen sind sterilisiert. Klick um zu Tweeten

 

Autor: Weenect

Weenect, leader de la géolocalisation familiale, propose une gamme de traceurs GPS pour les différents membres de la famille : les enfants, les seniors, les chiens et chats. Ce blog a vocation à aider les familles dans leur vie quotidienne.