Sie fahren diesen Winter mit der Familie in den Skiurlaub und möchten, dass Ihr Kind in der Sportart Fortschritte macht. Zudem erwägen Sie, es für Unterrichtsstunden anzumelden. Aber was soll man auswählen? Ist es ratsam, sich für Gruppen-Skikurse zu entscheiden? Wenn sich Ihr Kleines leicht an Gruppen anpassen kann, kann es für ihn ein unvergessliches Erlebnis sein. Hier sind ein paar Informationen, die Ihnen bei Ihren Überlegungen helfen können.

Skilehrer sind Fachleute

Zunächst einmal ist es interessant zu wissen, dass Betreuer staatlich geprüft sind. Einige sind in Skischulen zusammengefasst. In Frankreich sind ESF (Französische Skischulen) sehr verbreitet. Es gibt jedoch auch andere Organisationen, denen Sie vertrauen können.

Skilehrer können auch als Selbständige arbeiten. Um ihre Kontaktdaten zu finden, können die Tourismusbüros und Hotelrezeptionen Sie mit Informationen versorgen. Im letzteren Fall wird Ihnen wahrscheinlich zu so genannten Einzelkursen geraten.

In jedem Fall wird Ihr Kind, unabhängig von der Struktur, von einem qualifizierten und meist leidenschaftlichen Profi betreut.

 

Wie sind die Gruppen-Skikurse organisiert

  • Es handelt sich um Einheiten, die zwei bis drei Stunden dauern.
  • Die Gruppen, zwischen 6 und 12 Personen, werden nach Alter und Skiniveau der Kinder eingeteilt.
  • Sie sind ab 5 oder 6 Jahren und bis zu einem Alter von ca. 12 Jahren zugänglich.
  • Die Kurse finden zu festen Zeiten statt, die im Voraus angegeben werden. Sie können sie im Internet oder bei der Schule, die Sie ausgesucht haben, einsehen.
  • Skischulen raten in der Regel zu einer Anmeldung für die gesamte Woche, an 6 Tagen.
  • Sie empfehlen einen Kurs pro Tag, damit das Kind sich verbessert und dabei seinen Rhythmus beibehalten kann. Es liegt an Ihnen, die Terminplanung an Ihre Kleinen anzupassen, aber Skifahren ist Sport. Es erfordert Energie und das sollten wir nicht vergessen.
  • Die Kinder werden darauf hingeführt, am Ende der Woche einen Test zu machen, um ihren Fortschritt zu beurteilen und vielleicht sogar eine Medaille oder ein Abzeichen zu erhalten. Die Anmeldung zu dieser Prüfung wird in der Regel von den Betreuern vorgenommen.

Die Vorteile des Gruppen-Skikurses

Das ist das Hauptargument des Gruppenunterrichts für Kinder: Sie profitieren von der guten Stimmung in der Gruppe. Ihr Kleines wird Freunde finden, Spaß haben. Das hinterlässt bleibende Erinnerungen! Es ermöglicht Ihrem Kind auch, von den Ratschlägen und Kenntnissen eines professionellen Skilehrers zu profitieren (wenn Sie in Erwägung ziehen, es selbst zu unterrichten). Spielerisch nähert man sich dem Skifahren, alles wird so organisiert, dass es Spaß macht. Zuletzt ist der Preis günstiger als eine Privatstunde.

 

Die Nachteile des Gruppen-Skikurses

Das Kind kommt weniger schnell voran, als wenn es allein mit dem Betreuer wäre. Der Kurs kann zeitlich nicht angepasst werden: die Uhrzeit ist festgelegt, worüber Sie bei der Anmeldung informiert werden. Die Gruppen können manchmal sehr voll sein, besonders in den Schulferien. Sie sind sehr beliebt: Denken Sie daran, Ihre Kurse im Voraus zu buchen! Je nach Charakter Ihres Kleinen kann es sein, dass es sich unter den anderen ein wenig einsam fühlt.

 

Unsere Tipps, um Gruppen-Skikurse zu nutzen

  • Wenn möglich, buchen Sie außerhalb der Schulzeit. Die Terminpläne sind weniger ausgelastet. Die Preise sind etwas günstiger.
  • Planen Sie ein, etwas vor Kursbeginn dort zu sein. In Gruppenunterricht kann der Betreuer nicht auf Nachzügler warten.
  • Zögern Sie zwischen Einzel- und Gruppenkursen, vor allem wegen der Teilnehmerzahl? Einige Skischulen bieten inzwischen Optionen für „Minigruppen“ an, das heißt ungefähr 5 Kinder. Fragen Sie bei den Einrichtungen nach, die für Sie in Frage kommen.
  • Statten Sie Ihr Kind mit dem Weenect GPS-Tracker aus, besonders wenn Sie besorgt sind, es alleine zu lassen, auch wenn es von einem Profi betreut wird. Ihr Kind kann im Falle eines Problems die Alarm-Taste drücken.

Dieser Artikel kann einem Ihrer Angehörigen helfen, seinen nächsten Urlaub vorzubereiten? Teilen Sie ihn über die sozialen Netzwerke mit ihm!

Autor: Weenect

Weenect, leader de la géolocalisation familiale, propose une gamme de traceurs GPS pour les différents membres de la famille : les enfants, les seniors, les chiens et chats. Ce blog a vocation à aider les familles dans leur vie quotidienne.