Die Ferien stehen bevor und mit ihnen die Aussicht auf die erste Reise Ihres Kindes ganz allein! Ein echter Übergangsritus, der eine gute Vorbereitung erfordert, damit er reibungslos ablaufen kann.

Wann kann man alleine reisen?

Nur Sie können beurteilen, ob Ihr Kind reif genug ist, um alleine zu reisen… Vor jeder praktischen Überlegung, insbesondere in Bezug auf einen möglichen Begleitservice, liegt es an Ihnen zu wissen, ob Ihr Kind in der Lage ist, sich ein bisschen alleine zurechtzufinden: im Falle eines Problems einem Erwachsenen Bescheid sagen, eine gewisse Selbständigkeit in Bezug auf seine Bedürfnisse (Hunger, Müdigkeit, etc.) haben, seine Emotionen im Griff haben… Es ist schwierig unter diesen Voraussetzungen ein Mindestalter zu nennen! Übrigens akzeptieren die meisten Fluggesellschaften und die Bahn alleinreisende Minderjährige ab 4 oder 6 Jahren.

Vor der Abreise: Formalitäten

Es ist beschlossene Sache, Junior wird allein mit dem Flugzeug oder dem Zug zu seinen Großeltern fahren. Mit dem Flugzeug wird der unbegleitete Minderjährige nicht von seinem Brustbeutel getrennt, in dem sich Folgendes befindet:

  • Sein Ticket
  • Das Informationsformular, das Sie bei Ihrer Buchung ausgefüllt haben; es enthält seine Identität, seine Krankengeschichte, sein Alter und die Identität der Person, die ihn bei der Ankunft abholen muss.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind auch mit seinen sicher verwahrten aber dennoch immer griffbereiten Ausweispapieren (Personalausweis oder Reisepass) sowie mit einer Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC), die im Bedarfsfall immer nützlich sein kann, unterwegs ist.

Wenn Sie möchten, können Sie einen Begleitservice buchen: Eine Person kümmert sich von der Abreise bis zur Ankunft um Ihr Kind. Je nach Fluggesellschaft und Alter des Kindes kann dieser Service obligatorisch sein: informieren Sie sich.

Mit dem Zug steht ebenfalls ein Begleitangebot zur Verfügung, wenn Ihr Kind zwischen 6 und 14 Jahren alt ist.

Egal für welches Transportmittel Sie sich entscheiden, statten Sie es mit einem Weenect Kids GPS-Plotter aus, damit es Sie bei Problemen wie einer Panne, Verspätung, etc, erreichen kann.

Während der Fahrt: Auf den Komfort kommt es an!

Bahn- und Fluggesellschaften bieten in der Regel Malbücher für kleine Passagiere an; dies reicht jedoch selten aus, um sie während der gesamten Fahrt zu beschäftigen! Bereiten Sie mit ihm eine kleine Tasche mit seinen Lieblingsbüchern, tragbaren Konsolen oder Tablets vor. Batterien und Ladekabel nicht vergessen! Lassen Sie es auch ein Kuscheltier mitnehmen, selbst wenn es für diese Art von Accessoire zu groß zu sein scheint: Die erste Fernreise ohne Sie kann eine echte Quelle für Angst sein, Ihr Kind muss beruhigt werden. Wenn es sich in ärztlicher Behandlung befindet, instruieren Sie es entsprechend, damit es seine Medikamente selbst einnehmen kann (oder erklären Sie dem Begleiter seine Bedürfnisse). Denken Sie schließlich an die kleinen „Extras“, die den Unterschied machen: ein Paar Ohrstöpsel für Start und Landung, ein paar Bonbons in der Tasche, eine kleine Taschenlampe, eine extraleichte Decke, ein Paar Hausschuhsocken, ein aufblasbares Kissen… All diese kleinen Gegenstände, die den Komfort verbessern können, werden sehr geschätzt!

 

Die erste Reise alleine mit dem Flugzeug oder mit dem Zug: ein großes Abenteuer! Zeigen Sie Ihrem Kind mit dieser neu erlangten Selbständigkeit Wertschätzung, vor allem, wenn es bei dem Gedanken an die Reise beunruhigt ist. Und versuchen Sie selbst, Ihre Angst nicht durchscheinen zu lassen: wie alle Eltern werden Sie bewegt sein, aber vertrauen Sie ihm!