Die größten, die kleinsten, die seltensten: Entdecken Sie ungewöhnliche Hunderassen. Wir haben einige Beispiele von "extremen" Hunden ausgewählt: Achtung, jeder von ihnen hat, seiner Größe entsprechend, besondere Eigenschaften, die nicht außer Acht gelassen werden sollten!

Hunde: die Größten

Diese sanften Riesen haben Schwächen, die mit ihrer Größe zusammenhängen: Hüftdysplasie, Aorta- Fehlbildungen und Magendrehung sind allesamt häufige Gesundheitsprobleme bei großen Hunden.

Der Neufundländer, der unglaubliche, schwimmende Hund

Dank seiner Pfoten mit Schwimmhäuten ist dieses riesige Fellknäuel ein hervorragender Schwimmer. Sein wasserdichtes Fell, seine Fähigkeit, Kraft zu sparen und seine körperliche Stärke erlauben es ihm, einen Erwachsenen vor dem Ertrinken zu retten. Treu und liebevoll, ist er der Freund der Kinder und ein idealer Begleiter für lange Spaziergänge am Meer.

Die Deutsche Dogge, ein großer Sanfter

Lange Zeit wegen ihrer abschreckenden Größe als Wachhunde eingesetzt, sind Deutsche Doggen in Wirklichkeit extrem liebevolle Hunde, die Kinder lieben. Wenn Sie über genügend Platz verfügen, damit er sich austoben kann, und Zeit für ihn haben, lassen Sie sich von seiner Statur nicht beeindrucken und zögern Sie nicht!

Den Rekord als größter Hund hält derzeit Freddy, eine 4-jährige Deutsche Dogge mit einem Gewicht von 89 kg und 104 cm Widerristhöhe (223 cm auf Hinterbeinen stehend)!

Hunde: die Kleinsten

Lebhaft und manchmal etwas turbulent, bringen diese energiegeladenen Begleiter Leben ins Haus. Die Kehrseite der Medaille: Sie sind auch anfälliger für Stress als ihre größeren Artgenossen. Kümmern Sie sich um sie!

Der Chihuahua, eine Nummer für sich

Mit 1,5 kg bei einer Größe von ca. 20 cm findet dieses Federgewicht überall Platz. Er verfügt über einen starken Charakter, ist mutig und seinem Herrchen sehr ergeben, was dazu führen kann, dass er sich gegebenenfalls eifersüchtig gegenüber denen zeigt, die sich ihm nähern. Lassen Sie ihn regelmäßig laufen: Mit zunehmendem Alter neigt er dazu, übergewichtig zu werden und Gelenkprobleme zu bekommen.

Den Rekord für den kleinsten Hund hält Miracle Milly, ein 2-jähriger Chihuahua: 450 Gramm bei 9,65 cm Widerristhöhe.

Der Bichon, das lebendige Plüschtier

Gelockt oder Malteser, dieser kleine Hund hat das unwiderstehliche Gesicht eines kleinen
Plüschtiers! Sein Fell muss regelmäßig ausgekämmt und gepflegt werden, um makellos zu bleiben.
Verspielt und gesellig, machen ihn seine 3 kg bei 20 cm zum idealen Begleiter für Senioren, aber auch
für Kinder, die ihn lieben.

Hunde: die Seltensten

Alte Rasse oder Tiere mit einzigartigem Temperament: einigen Hunden begegnet man nur selten. Zwei Beispiele für ungewöhnliche Begleiter!

Der Puli, der Unbeschreibliche!

Der Puli ist nicht nur ein großes Büschel Dreadlocks: Dieser Schäferhund ist intelligent und
umgänglich. Aber die Pflege des so besonderen Fells beansprucht Zeit: Sie müssen seine „Schnüre“ regelmäßig pflegen und formen, damit die Haare nicht verfilzen. Nur für angehende Hundepfleger!

Der Saarloos, ein Wolf im Haus

Der Saarlooswolfhund hat ein einzigartiges Temperament und passt nicht zu jedem. Territorial, wild, unabhängig, ist er nicht der geselligste Begleiter, aber Sie können sicher sein, eine sehr starke Bindung mit ihm zu entwickeln. Der Einsatz eines GPS-Tracking-Systems wie des Weenect Pets ist für diese Rasse interessant.

Außergewöhnliche Hunde entsprechen physischen und physiologischen Standards. Wenn Sie sich für eine dieser Rassen entscheiden, wählen Sie einen Welpen aus einer Zucht, die vom Verband für das Deutsche Hundewesen (https://www.vdh.de/welpen/zuechter-suche) ausgewählt wurde. Das ist die Garantie dafür, dass ein Tier den Standards entspricht und gesund ist.