Sie haben einen neuen vierbeinigen Freund? Zu Beginn ist er noch klein und empfindlich, führen Sie Ihn deshalb langsam an den täglichen Spaziergang heran.

Welpenspaziergang: Fangen Sie langsam an!

Genauso wie Sie auch mit einem kleinen Kind nicht stundenlang spazieren gehen, sollte auch der Spaziergang mit der Welpe in den ersten Tagen nur von kurzer Dauer sein. Wenn Sie gleich zu Beginn zu schnell und zu lange gehen, besteht die Gefahr von Ermüdungserscheinungen sowie eines Abnutzens der noch empfindlichen Gelenke. Auch wenn Ihr neuer Begleiter sicherlich voller Energie strotz: Denken Sie daran, dass er sich noch im Wachstum befindet.

Wie lange sollte ein Welpenspaziergang dauern?

Im Allgemeinen reicht ein täglicher Spaziergang von ca. 30 Minuten, damit sich Ihr Welpe austoben und auf Entdeckungsreise in der Welt gehen kann. Welpen sind morgens und abends am aktivsten, nutzen Sie also diese Zeit um einen Spaziergang zu machen. Führen Sie eine tägliche Routine ein: Ein morgendlicher Spaziergang vor dem Essen oder ein Spaziergang am Abend nach dem Essen. Mit einer solchen Struktur wird Ihr Welpe schnellstmöglich Orientierung finden. Sollte Ihrem Welpe in den letzten Minuten des Spaziergangs etwas die Luft ausgehen und will er nicht mehr weiterlaufen, so ist dies meist keine „Laune“, sondern einfach ein Zeichen dafür, dass Ihr Welpe langsam müde wird. In diesem Fall können Sie Ihnen Begleiter einfach ein paar Meter tragen oder zumindest kurz anhalten, damit er sich erholen kann.

Was tun wenn mein Welpe voller Energie ist?

Selbst wenn Ihr Tier voller Energie und Tatendrang ist: Denken Sie immer daran, dass es noch ein sehr junges Tier ist und dass ein Übermaß an körperlicher Betätigung negative Auswirkungen auf seine Entwicklung und Gesundheit haben kann. Ein Welpe benötigt nämlich viel Erholung und Ruhe, um weiter zu wachsen. Wenn die tägliche Belastung dabei zu hoch ist, können insbesondere Gelenkschäden auftreten.

Verbinden Sie den Spaziergang mit der Erziehung Ihres Hundes

Ihre Spaziergänge können Sie Tag für Tag nutzen, um Ihrer Welpe verschiedene Dinge beizubringen wie z.B. an der Leine zu bleiben oder am Fuß mitzulaufen. Sie können ihm auch einfache Befehle wie „Sitz“, „zu Fuß“, oder „Still“ beibringen. Auf diese Weise können Sie auch herausfinden, ob Ihr Tier Anzeichen aufweist, dass es entlaufen oder ausreißen könnte. Sollte dies der Fall sein, können Ihnen unsere speziellen GPS-Tracker behilflich sein. Mithilfe unserer kostenlosen App wissen Sie jederzeit und in Echtzeit, wo sich Ihr Welpe gerade befindet.

Vorurteile über Welpenspaziergänge: Was ist wahr und was nicht?

Von allen Seiten erhalten Sie Tipps für den Spaziergang mit Ihrem jungen Tier. Sicherlich haben Sie schon vieles gehört und oft wiedersprechen sich die Tipps auch noch gegenseitig. Anbei haben wir Ihnen einige Antworten auf die häufigsten Themen zusammengestellt.

Darf man mit der Welpe spazieren gehen obwohl er noch nicht alle Impfungen gehabt hat?

Dies ist kein Problem sofern die Mutter korrekt geimpft wurde, denn das junge Tier ist in diesem Fall durch ihre Antikörper geschützt. Selbst vor der ersten Impfung können Sie dann mit Ihrem Welpen nach draußen gehen.

Hat der Welpe Angst vor der Straße (Menschen, Geräusche etc.)?

Bis zu einem Alter von 3 Monaten gewöhnt sich ein Welpe schnell an alle möglichen Situationen. Je früher Sie ihn also an die Geräusche der Stadt und der Natur gewöhnen, desto besser wird sein Umgang damit in der Zukunft sein.

Soll man den Welpen auf den Arm nehmen, wenn man einem anderen Hund begegnet?

Wenn der andere Hund einen friedlichen Eindruck macht, besteht meist kein Grund zur Sorge. Wenn der andere Hund jedoch ohne erkennbaren Grund Zeichen von Aggressivität erkennen lässt, können Sie, als Vorsichtsmaßnahme, Ihren Welpen auf den Arm nehmen, um ihn zu beruhigen (und sich selbst zu beruhigen!).
Und wenn Sie während Ihrer ersten Spaziergänge den Eindruck gewinnen, Ihr Welpe könnte ausreißen, statten Sie ihn am besten schon im jungen Alter mit unserer GPS-Lösung Weenect Pets aus. Damit können Sie die Erziehung beruhigt angehen und genießen maximale Freiheit bei maximaler Sicherheit.

Bis zu einem Alter von 3 Monaten haben Welpen eine ausgezeichnete Anpassungskraft: Dies ist der ideale… Klick um zu Tweeten

 

Autor: Weenect

Weenect, leader de la géolocalisation familiale, propose une gamme de traceurs GPS pour les différents membres de la famille : les enfants, les seniors, les chiens et chats. Ce blog a vocation à aider les familles dans leur vie quotidienne.