Wenn Befehle wie „Fuß“, „Sitz“ oder „Steh“ bei Ihrem Haustier nur ein großes Fragezeichen erscheinen lassen und Ihr Tier eigentlich immer nur das tut, worauf es gerade Lust hat, ist es dringend an der Zeit, sich darüber einmal ein paar ernsthafte Gedanken zu machen! Denn manchmal sind Hunde viel eigensinniger als Ihre Herrchen! Im Folgenden erklären wir Ihnen warum.

Mein Hund gehorcht mir nicht: Eine Frage fehlender Autorität?

Wenn ein Hund seinem Halter nicht gehorcht, kann dies zunächst einmal daran liegen, dass er in einem Umfeld erzogen wurde, in dem so gut wie alles erlaubt war, es keine festen Strukturen gab und praktisch keine Grenzen gesetzt wurden. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch der eigentliche Charakter Ihres Hundes: So kommt man bei einem sensiblen Hund eher mit einer weicheren Erziehung zum Ziel, während bei einem Hund mit starkem Charakter ein strengerer Erziehungsstil zum Erfolg führt. Ein Defizit an Gehorsamkeit drückt sich häufig darin aus, dass der Hund an seiner Leine zieht, fremde Personen anspringt oder nicht zurückkommt, wenn man Ihn ruft. Dieses mangelhafte Verhalten tritt bei jungen Hunden im Durchschnitt erstmalig meist im Alter von 6 Monaten auf. Also aufgepasst: Wenn Sie die Zügel ab diesem Zeitpunkt nicht in der Hand behalten bzw. fester anziehen, wird das Fehlverhalten des Tieres sich immer mehr verschlimmern.

Erziehen Sie Ihren Hund durch richtige Kommunikation!

Gehorsam und gute Erziehung fallen nicht vom Himmel: Sie sind eng mit einer zielführenden Kommunikation zwischen Herrchen und Hund verbunden. Wenn Ihnen Ihr Hund nicht gehorcht kann es sein, dass er Sie einfach nicht versteht. Die Art und Weise zu kommunizieren und Informationen zu verarbeiten unterscheidet sich nämlich deutlich zwischen einem menschlichen Wesen und einem Hund. Manchmal genügen schon kleine Veränderungen in den Kommunikationsgewohnheiten, um ein gegenseitiges Verständnis zu ermöglichen. Versuchen Sie beispielsweise Ihre Haltung oder Ihr Vokabular zu verändern, oder verwenden Sie einen anderen Tonfall in Ihrer Stimme… Ihr Hund könnte Sie so eventuell besser verstehen.
Darüber hinaus ist es wichtig, eine klare Linie zu fahren und konsequent in der Kommunikation und in den Handlungen zu sein. Vermeiden Sie es also widersprüchliche Befehle zu geben, Ihren Hund anzuschreien oder sogar zu bedrohen, oder in alle Himmelsrichtungen wild zu gestikulieren. Tun Sie dies dennoch, dürfen Sie sich nicht wundern, wenn Ihr Tier nicht mehr weiß auf welcher Hochzeit es tanzen soll.
Im Übrigen sollten Sie Ihre generelle Erwartungshaltung immer auch dem Alter Ihre Hundes anpassen: So kann man von einem 3 Monate alten Welpen kaum verlangen, dass dieser bei Fuß läuft! Es ist also ganz wichtig, von seinem Tier nicht mehr zu fordern als sein derzeitiges Alter und seine aktuellen Fähigkeiten es ermöglichen.

Die wichtigsten Punkte, damit Ihr Hund Ihnen gehorcht

Es gibt kein Patentrezept für einen gehorsamen Hund! Folgende Dinge sollten Sie allerdings beachten: Entscheiden Sie sich für eine Hunderasse, die seiner zukünftigen Lebensweise entspricht. Wählen Sie einen Hund, der charakterlich zu Ihnen passt und achten Sie auf einen passenden Kommunikationsstil. Versuchen Sie einen guten Mittelweg zwischen Autorität, Freiheit und Zärtlichkeit zu finden und arbeiten Sie täglich an der Verbesserung der Gehorsamkeit… Und versuchen Sie schließlich Ihr Tier und seine Bedürfnisse zu verstehen!
Auch Weenect kann Ihnen bei der richtigen Erziehung Ihres Hundes helfen. Sollte Ihnen Ihr Hund entlaufen, können Sie dank unseres speziell für Hunde entwickelten Weenect Pets jederzeit die genaue GPS-Position Ihres Tieres bestimmen und auf unserer App für Smartphones anzeigen lassen. Mit einem solchen Gerät im Hintergrund sind Sie viel gelassener und deutlich flexibler im Umgang mit Ihrem Liebling. Gerade wenn Sie auf eine eher sanfte Erziehung setzen, die optimale Lösung, um Ihren vierbeinigen Freund immer im Auge zu behalten.

Sie können Ihren Hund durch Erziehung in eine bestimmte Richtung lenken, aber niemals seinen… Klick um zu Tweeten

 

Autor: Weenect

Weenect, leader de la géolocalisation familiale, propose une gamme de traceurs GPS pour les différents membres de la famille : les enfants, les seniors, les chiens et chats. Ce blog a vocation à aider les familles dans leur vie quotidienne.