Reise ins Ausland, mieten einer Ferienunterkunft oder eines Hotelzimmers… Es gibt viele Fälle, in denen das Haustier nicht mit auf die Reise kann. Wie organisiere ich die Urlaubsbetreuung meines Tieres?

Die Tierpension

Die All-In-One-Lösung: Ihr Tier wird untergebracht und verpflegt, aber auch seine Gesundheit und seine persönliche Entfaltung werden sichergestellt, so wie Sie es selbst auch tun würden! Tierpensionen und „Zwinger“ hatten früher einmal einen zwielichtigen Ruf, doch das ist heute nicht mehr der Fall: Inzwischen ist diese Dienstleistung gesetzlich eng reglementiert. Der Mindestplatz pro Tier (im Innen- wie im Außenbereich) oder auch die Qualifizierung des Personals sind strikt vorgegeben. Trotzdem empfehlen wir Ihnen, mehrere Tierpensionen zu besichtigen und die vorgestellten Angebote genau zu prüfen, bevor Sie eine Wahl treffen.
Vorteile der Tierpension : Kontakt zu anderen Tieren, qualifizierte Betreuung, Sicherheit
Nachteile der Tierpension : Die Preise (ca. 15 € pro Tag für einen Hund und 10 € pro Tag für eine Katze)

Das petsitting: Vielfältige Betreuungsangebote stehen zur Wahl

Bei dieser Option gibt es verschiedene Varianten:
– Betreuung in den eigenen vier Wänden: Eine Person zieht in Ihrer Abwesenheit bei Ihnen ein, um sich um ihr Tier zu kümmern. Absolutes Vertrauen in diese Person ist vorausgesetzt!
– Betreuung in einer Gastfamilie: Eine Familie beherbergt Ihr Tier in Ihrer Abwesenheit. Es wird wie bei Ihnen Zuhause verwöhnt!
– Hausbesuche und Spaziergänge: Ihr Tier bleibt an seinem üblichen Ort, in seinem alltäglichen Umfeld. Eine Person wird damit beauftragt, täglich vorbei zu kommen, um nachzusehen, ob mit dem Tier alles in Ordnung ist, um es zu füttern, es auszuführen und um sein Wohlbefinden sicherzustellen.
Egal für welche Option Sie sich entscheiden, Sie müssen Ihrerseits alles Notwendige zur Verfügung stellen: Insbesondere Nahrung sowie ggf. Medikamente und Unterlagen sowie Kontaktdaten des Tierarztes. Gut zu wissen: Jede Person, die entgeltliche Tierbetreuung anbietet, muss vom Veterinärdienst zugelassen werden, Inhaber eines staatlichen Fähigkeitszeugnisses für die Haustierbetreuung sein und über gültigen Versicherungsschutz verfügen.
Vorteile des petsittings : Individuelle und persönliche Betreuung, mitunter attraktive, günstige Preise
Nachteile des petsittings : Ein absolutes Vertrauen ist notwendig. Die Suche nach einer idealen Person bzw. Familie für Ihr Tier muss daher frühzeitig beginnen.

Der Tausch unter Privatpersonen: Ein innovativer Ansatz für die Betreuung Ihres Tieres

Der immer mehr an Zuspruch findende Ansatz lehnt sich an den bereits weit verbreiteten Wohnungstausch an! Das Prinzip ist einfach: Eine Familie mit Haustieren finden, die einverstanden ist, Ihr Tier bzw. Ihre Tiere während Ihrer Abwesenheit zu betreuen. Im Austausch dazu betreuen Sie die Tiere der Familie, wenn diese selbst in den Urlaub fährt. Das kann der Anfang einer langjährigen Beziehung sein! Wie vor jeder Umstellung bezüglich Wohnort und Lebensrhythmus, sollten Sie Ihr Tier darauf einstellen und bereits etwas zuvor mit der Gastfamilie bekannt machen. Gut zu wissen: Dieser Service beruht auf dem Austausch von Dienstleistungen unter Privatpersonen, selbst wenn eine kleine Kostenbeteiligung angedacht ist. Daher müssen die involvierten Personen nicht zwingend über eine Zulassung oder spezielle Zertifikate verfügen. Es gibt zahlreiche Internetseiten, auf der Sie Bekanntschaft mit interessierten Familien in Ihrer Nähe machen können. Einfach mal ausprobieren!
Abhängig von Ihrem Budget, aber auch der Persönlichkeit Ihres Tieres, gibt es also mehrere Möglichkeiten, um Ihr Tier während Ihrer alljährlichen Abwesenheit in sichere Hände zu geben. Angemerkt sei noch, dass auch immer mehr Hotels und Ferienhäuser „tierfreundlich“ sind: Damit auch wirklich alle gleichermaßen von den Ferien profitieren können!
Entdecken Sie alle Optionen der Tierbetreuung während Ihrer Abwesenheit Klick um zu Tweeten

 

Autor: Weenect

Weenect, leader de la géolocalisation familiale, propose une gamme de traceurs GPS pour les différents membres de la famille : les enfants, les seniors, les chiens et chats. Ce blog a vocation à aider les familles dans leur vie quotidienne.