33% aller Haustiere entlaufen mindestens einmal im Leben bzw. werden von dem Besitzer vermisst. Seien Sie also nicht unvorbereitet wenn Ihnen Ihr Hund oder Ihre Katze verloren gehen: Anbei die wichtigsten 3 Schritte für ein erfolgreiches Wiederfinden… Und ein garantiertes „Happy End“!

1- Sie vermissen Ihr Haustier: Wappnen Sie sich mit Geduld

Natürlich stehen Sie unter großem Stress, wenn das Tier von einem Auslauf nicht zurückkehrt oder Sie es plötzlich nicht mehr finden. Verfallen Sie dennoch nicht in Panik! Die erste Sache die Sie tun sollten ist ganz einfach: Abwarten. Vielleicht ist Ihr Tier ja noch ganz in der Nähe. Vielleicht hat es einfach nur einen neuen interessanten Ort gefunden oder hat sich von einem Geruch an einen bestimmten Ort leiten lassen… Lassen sie also einen oder besser mehrere Zugänge bei Ihnen offen und geben Sie Ihrem Tier die Möglichkeit zurückzukehren. Zusätzlich sollten Sie natürlich versuchen, Ihr Tier in regelmäßigen Abständen zu rufen. Bleiben Sie dabei ganz natürlich, d.h. schreien Sie nicht laut, sondern verwenden Sie Ihre gewohnte Stimme, damit Ihr Tier diese eindeutig erkennen kann.

2- Auf die Suche nach Ihrem Tier gehen

Ihr verloren gegangener Hund oder Ihre verloren gegangene Katze ist auch nach mehreren Stunden nicht eigenständig nach Hause zurückgekehrt: Nun sollten Sie sich auf die Suche nach Ihrem Tier begeben. Am besten geht dies zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Bewegen Sie sich im Umkreis Ihres Häuserblocks und rufen Sie regelmäßig nach Ihrem Tier. Gleichzeitig können Sie auch Nachbarn und Passanten befragen. Vielleicht liefern diese den entscheidenden Hinweis. Erweitern Sie dann schrittweise den Suchradius um Ihr Haus bzw. um den Bereich, in dem Ihr Tier verschwunden ist. Denken Sie auch hier daran, alle sich auf dem Weg befindlichen Personen zu befragen, ob diese das Tier vielleicht gesehen haben.

3- Eine Vermisstenanzeige für Ihr Tier aufgeben

Die Suche nach Ihrem Tier war ohne Erfolg… Erstellen Sie ein Suchplakat und bringen Sie diese an öffentlichen Plätzen an. Folgende wichtigen Informationen sollten darauf enthalten sein: Rufname Ihres Tieres, Foto sowie exakte Beschreibung Ihres Tieres (Halsband, Ring, Narben, besondere Erkennungszeichen), genaue Bezeichnung des Ortes an dem es zuletzt gesehen wurde, Nr. der Tätowierung oder des Mikro-Chips, sowie Ihre eigenen Kontaktdaten.
Gleichzeit melden Sie den Verlust Ihres Hundes oder Ihrer Katze an nahegelegene Tierheime, Zwinger und Tierärzte. Sie können Ihre Suchanzeige auch an städtische Bedienstete (Müllwerker, Gärtner, städtische Polizei…) verteilen. Diese sind häufig auf den Straßen unterwegs und haben größere Chancen, auf das Tier zu treffen.
Schließlich können Sie den Verlust Ihres Hundes oder Ihrer Katze auch online melden. Dazu hat zum Beispiel das deutsche Haustierregister eine eigene Webseite erstellt. Sie finden dieses kostenlose Serviceangebot des Deutschen Tierschutzbundes unter www.registrier-dein-tier.de. Dort können Sie Ihr Tier registrieren sowie auch Suchplakate für Ihr Tier erstellen.
Endlich ! Sie haben Ihren verloren gegangenen Hund oder Ihre verloren gegangene Katze wieder gefunden. Um diese unangenehme Situation nicht noch einmal zu erleben, treffen Sie heute die notwendigen Vorkehrungen. Statten Sie Ihr Tier dazu einfach mit einem speziellen GPS-Tracker wie Weenect Pets aus. Damit ersparen Sie sich unnötigen Stress und Angst. Versprochen!

Statten Sie Ihr Tier mit einem speziellen GPS-Tracker aus. Damit ersparen Sie sich unnötigen Stress und… Klick um zu Tweeten

 

Autor: Weenect

Weenect, leader de la géolocalisation familiale, propose une gamme de traceurs GPS pour les différents membres de la famille : les enfants, les seniors, les chiens et chats. Ce blog a vocation à aider les familles dans leur vie quotidienne.